New Era x Yung Lean

Warum Sad Boys die Massen begeistert

Wie Yung Lean und Sad Boys zu einem Symbol für die
Jugendkultur des 21. Jahrhunderts wurden

Warum Sad Boys die Massen begeistert

Wie Yung Lean und Sad Boys zu einem Symbol für die
Jugendkultur des 21. Jahrhunderts wurden

Als Yung Lean 2013 mit viralen Rap-Hits wie „Ginseng Strip 2002“ und „Hurt“ im Internet auftauchte, ahnten nur wenige, dass schwedischer Hip-Hop zu einem globalen Phänomen werden würde. Aber in den folgenden sechs Jahren hat sich der Stockholmer Künstler als Wegbereiter im verzerrten Hip-Hop-Bereich des Leftfield Rap etabliert und drei Studioalben (darunter seine neueste LP „Stranger“ mit der fast perfekten Lead-Single „Red Bottom Sky“ aus dem Jahr 2017), drei Mixtapes und zahlreiche, klanglich vielfältige Nebenprojekte über das schwedische Label YEAR0001 veröffentlicht. Und dabei sollte man nicht vergessen: Yung Lean ist gerade mal 22 Jahre alt.

Während die meisten westlichen Rapper ihre Fanbasis in Großbritannien und den USA haben, finden sich die Fans von Yung Lean sowohl in offensichtlichen als auch in ungewöhnlichen Regionen. Er verfügt über eine große Anhängerschaft in Russland, Deutschland und Polen. Ein häufig wiederkehrender Ausspruch ist, dass selbst das kleinste Dörfchen in der europäischen Provinz mindestens einen unverwüstlichen Yung Lean-Fan hat. Bei einem Videodreh im ländlichen Spanien landete Lean auf einem winzigen Regionalflughafen und fand einen Superfan mit Rucksack vor, der seine Ankunft mit Notizblock und Stift in der Hand erwartete. Im vergangenen November veranstaltete er sein eigenes Mini-Festival in London mit dem Titel Wings of Desire. Für die Veranstaltung wurden über 5.000 Tickets verkauft.

New Era X Sad Boys

Seine Crew Sad Boys ist mittlerweile aus der Jugendkultur des 21. Jahrhunderts nicht mehr wegzudenken. Sie vereint seine Künstlerkollegen und Beatmakers GUD und Yung Sherman, die seit der High School mit Yung Lean befreundet und als eigenständige Künstler bekannt sind. Als Trio haben sie die visuelle und klangliche Ästhetik erarbeitet, die Sad Boys so universell ansprechend gemacht hat. Die von ihnen erzeugten atmosphärischen Instrumentierungen sind immer transformativ und gehören der Art von glückseligen Beats an, die eine hypnagogische Halluzination auslösen können. Und darüber legen sich die Texte von Yung Lean – geisterhafte Raps voller Hooks, in denen es um alles von mentaler Gesundheit bis zu Gatorade geht.

Als ich Lean nach einer Beschreibung für seine Musik frage, meint er: „Schwer zu sagen. Future-Pop in Plastikblasen vielleicht? Es gibt eigentlich keinen Namen dafür.“ Und das stimmt tatsächlich. Jede Veröffentlichung geht in eine andere Richtung. Anfang des Jahres erinnerte er die Welt an seine kreative Vielfalt, als er das Album Nektar aus seinem Nebenprojekt Jonatan Leandoer127 veröffentlichte. Die Platte enthält neun kompakte Tracks und ist eine faszinierende Sammlung von Lo-Fi-Art-Rock, die Leans lyrisch pointierteste, kristallisierende und lebendige Erinnerungen, Träume und Alpträume in fließenden poetischen Versen einfängt.

Aber die Sad Boys sprechen auch auf visuellem Wege an. Seit ihrem ersten explosionsartigen Auftritt im Internet in blütenweißen Anglerhüten und luxuriöser Sportbekleidung hat die Sad Boys Crew Mode und visuelle Kunst auf immer innovativere Weise genutzt. Ihre Kunstwerke sind immer intensiv und stimmungsvoll und ihre Musikvideos reichen von Sci-Fi Noir bis hin zum Surrealismus voller verrückter Memes – perfekte, mundgerechte Scheibchen an Kino für das Internetzeitalter. Auf dem Messageboard Reddit hat jedes einzelne Mitglied eine kultartige Anhängerschaft und seziert seine abstrakten modischen Entscheidungen, als wären sie allesamt Louis Vuitton-Modelle. Seit 2017 betreibt Sad Boys auch seine Modemarke Sadboys Gear. Die dort kreierten Kleidungsstücke und Accessoires sind im Handumdrehen ausverkauft.

  • Yung Lean und The Sad Boys
  • New Era X Yung Lean
  • Yung Lean

Aus all diesen und anderen Gründen fühlte sich die schwedische Rap-Crew wie gemacht für eine Kollaboration mit New Era an. Gemeinsam arbeiteten Yung Lean, Yung Sherman und Sadboys Gear Creative Director Bladee an der Entwicklung einer maßgeschneiderten Kappe für die Marke, die die Ästhetik der Sad Boys in einen traditionellen New Era 9Forty-Stil überträgt. Die im Ergebnis entstandene Kappe hat ein elegantes schwarzes Design mit karikaturähnlichen, silberfarbenen Ziernähten, einem maßgeschneiderten Crew-Logo und dem vorne aufgestickten Kritzelwort „SAD“. Sie ließen sich von alten NASCAR-Rennkappen und Modemarken der frühen 2000er inspirieren und zielten auf ein Modell ab, das sich wie eine hochwertige Stoffpuppe anfühlt.

Was den Rest von 2019 betrifft, so wurde uns einfach gesagt, wir sollten noch mehr von Sad Boys erwarten: mehr Yung Lean, mehr Yung Sherman, mehr GUD und noch mehr Crossover-Tracks im Zusammenschluss mit Crews wie Drain Gang. Lean verspricht auch ein Magazin und einige neue Videos. Als ich ihn frage, ob er in den letzten Monaten etwas Inspirierendes erlebt hat, nickt er.

„Geschichten aus dem echten Leben“, sagt er, „Ich traf z. B. einen Taxifahrer in Thailand, der eine interessante Geschichte hatte, und einen anderen in Philadelphia, der ein ganzes Filmskript über sein Leben hatte, von dem er mir erzählte. Ansonsten: Filme – so inspiriert mich der Soundtrack zu Lilja 4-ever immer wieder. Aber auch Sonnenuntergänge und Städte sind eine Inspiration für mich. Ich bin ein Stadtkind und mag das pulsierende Leben der Großstädte.“

DIE ARTIKEL AUS UNSERER 9FORTY-KOOPERATION MIT YUNG LEAN SIND LEIDER AUSVERKAUFT.