Evolution der 59FIFTY

AUF DEM FELD WIE NEBEN DEM FELD: EINFACH KULTIG

Der Pioniergeist von New Era schuf in den 1950er-Jahren die legendäre 1950-Fitted-Kappe – es folgte eine Revolution. Eine Style-Revolution. Eine Farbrevolution. Was einst als Sportdesign begann, wurde zum Symbol der Selbstdarstellung.

Aus der Leidenschaft für handwerkliches Können, Geschick und Zusammenarbeit vor 95 Jahren entwickelte sich eine Kulturikone. Diese Marke versteht, dass eine Einheitsgröße niemals jedem passen kann. Dass Vielfalt zum Selbstverständnis unseres Unternehmens gehört. Dieses Selbstverständnis kommt in jeder einzelnen Kappe zum Ausdruck. Die konsequente Ausrichtung dieser Marke auf Design, Qualität und Innovation schuf ein globales Phänomen.

1954 erblickte die 59FIFTY-Fitted-Silhouette das Licht der Welt. Harold Koch (Firmeninhaber von New Era in zweiter Generation) benannte die Kappe nach den Stoffballen, die verwendet wurden. Sie war auch unter der informellen Bezeichnung „Brooklyn Style“-Kappe bekannt.

1980 stieg New Era ins Direktmarketing ein und schaltete eine Werbekampagne in der Zeitschrift „The Sporting News“, in der professionelle, passende Baseballkappen an jeden vergeben wurden, der einen Scheck oder eine Zahlungsanweisung in Höhe von $12.99 schickte. Die Resonanz war überwältigend und hatte großen Einfluss auf die Nachfrage nach Fan-Lizenzartikeln in ganz Nordamerika. Ein Anruf von Spike Lee im Jahr 1994 sollte den Verlauf der Fitted-Kappe für immer verändern. Er fragte nach einer roten Kappe der New York Yankees – unvorstellbar – und nachdem seiner Bitte vom derzeitigen CEO Chris Koch nachgekommen wurde,

eroberte die 59FIFTY-Kappe die Spitze der Streetstyle-Mode. Seither entwickelte sich die 59FIFTY zum Kultsymbol rund um den Globus.